wingwave ®

Bei der wingwave – Methode handelt es sich um ein besonders effektives Leistungs- und Emotionscoaching.desto größer sind die Chancen für eine nachhaltige Verbesserung.

Anwendungsbereiche der wingwave-Methode:

DE_ww_Siegel_2015_RGB_250pxMenschen, die sich eingeschränkt fühlen durch negative Gefühle, Stress, Ängste oder Blockaden verschiedenster Art – z.B. Prüfungsangst, können sehr von einem wingwave-Coaching profitieren. Schüler und Studenten nutzen die wingwave-Methode ebenso wie z.B. Künstler, Manager oder Leistungs- und Spitzensportler.

Im Rahmen der Lerntherapie arbeite ich insbesondere bei folgenden Themen häufig erfolgreich mit der wingwave-Methode:

  • Prüfungsangst
  • „Blackouts“ bei Klassenarbeiten, Klausuren und Prüfungen
  • Vortragsangst
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Lernblockaden – Leiden unter Leistungsdruck
  • Motivationsproblemen
  • Versagensängsten
  • Hemmungen, sich vor Gruppen zu Wort zu melden

Wie funktioniert ein wingwave-Coaching?

ww_logo_rgb_250pxErzielt werden diese positiven Effekte durch eine einfache und kurze Grundintervention: das Erzeugen von wachen REM-Phasen (Rapid Eye Movement-Phasen), wie sie normalerweise in nächtlichen Traumphasen durchlaufen werden. Der Coach führt dabei im Rahmen eines klar strukturierten Prozesses mit schnellen Handbewegungen den Blick seines Klienten horizontal hin und her, während dieser – vereinfacht beschrieben – an die ihn belastenden Gefühle oder Erlebnisse denkt. Der Klient ist während des Coachings  selbstverständlich die ganze Zeit wach und bei vollem Bewusstsein.

Die Wirksamkeit dieser Methode der bilateralen Stimulation, die ursprünglich unter dem Namen „EMDR“ Ende der 80er Jahre von der Amerikanerin Francine Shapiro entwickelt wurde, ist wissenschaftlich sehr gut erforscht und belegt. Die EMDR-Methode war zunächst bahnbrechend für die therapeutische Behandlung von Menschen, die unter traumatischen Erfahrungen litten. Sie hat sich aber bald auch für viele andere Anwendungsbereiche als sehr effektive und rasch wirkende Intervention etabliert. Mit ihr wird es für den Klienten möglich, negativ besetzte, belastende oder blockierende Emotionen, Erlebnisse oder Erinnerungen schnell und nachhaltig zu verarbeiten und emotional „hinter sich“ zu  lassen.

wingwave ist bereits in Studienan der Universität Hamburg, an der Medizinischen Hochschule Hannover und an der Deutschen Sporthochschule Köln beforscht worden. Hierbei hat sich gezeigt, dass schon zwei Stunden wingwave-Coaching Redeangst und Lampenfieber in Präsentations-Sicherheit und Auftrittsfreude verwandeln können. Und bereits eine Stunde wingwave-Coaching kann bei Sportlern hartnäckige mentale Stressbeeinträchtigungen durch Sportverletzungserinnerungen abbauen.